Rezept drucken
Schichtfleisch
Schichtfleisch - ein Klassiker aus dem Dutch Oven. Einfaches, leckeres Rezept, mit geringem Aufwand.
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Dutch Oven, Schwein
Keyword Schichtfleisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 180 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 3 kg Schweinenacken ohne Knochen
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 2-3 Paprika rot
  • 400 g bacon
  • 250 ml BBQ-Soße
  • Magic Dust
  • DUTCH OVEN
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Dutch Oven, Schwein
Keyword Schichtfleisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 180 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 3 kg Schweinenacken ohne Knochen
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 2-3 Paprika rot
  • 400 g bacon
  • 250 ml BBQ-Soße
  • Magic Dust
  • DUTCH OVEN
Anleitungen
  1. Zunächst wird der Schweinenacken gleichmäßig in ca. 1,5 bis 2cm dicke Scheiben geschnitten
  2. Das Fleisch mit dem Magic Dust rubben und für ca. 2 Stunden marinieren lassen.
  3. Die Paprika und Zwiebeln in gleichmäßige Scheiben schneiden.
  4. Den Dutch Oven mit dem Bacon auskleiden, dass der gesamte Boden und die Seitenwände bedeckt sind.
  5. Das Fleisch abwechselnd mit Paprika und Zwiebeln in den Ducht Oven schichten. Das geht am besten, wnen man den Dutch Oven dabei etwas schräg stellt.
  6. BBQ-Soße dazugeben
  7. Parallel dazu Holzkohlebriketts im Anzündkamin durchglühen lassen
  8. Deckel auf den Dutch Oven
  9. 5-6 Briketts unter den Dutch Oven, 13- 14 auf den Deckel.
  10. ca. 2,5 bis 3 Stunden schmoren lassen.
Rezept Hinweise

Wer mag, kann in der letzten halben Stunde Kartoffeln in den Sud geben. Schmeckt fantastisch und gibt eine tolle Beilage ab.

Rezept drucken
Schweinefilet aus der Salzlake
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Schwein
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 500 g Schweinefilet
  • 1/2 Knolle Knoblauch
  • 5 EL Smoking Zeus
  • 0,75 l Wasser
  • Meersalz
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Schwein
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 500 g Schweinefilet
  • 1/2 Knolle Knoblauch
  • 5 EL Smoking Zeus
  • 0,75 l Wasser
  • Meersalz
Anleitungen
  1. Wasser in eine Schüssel geben
  2. Soviel Salz hinzugeben und auflösen, dass das Wasser richtig salzig, ähnlich wie Meerwasser schmeckt. (Achtung, das Gewürz beinhaltet selbst auch etwas Salz)
  3. Das Gewürz hinzugeben
  4. Die Knoblauchzehen kurz anquetschen und dann mit Schale ab in die Lake und nochmal kurz durchrühren
  5. Das Filet in Medaillons schneiden und dann in der Lake für min. 30 Minuten einlegen.
  6. Danach das Fleisch in der Lake sacht durchkneten.
  7. Abtropfen lassen und dann ab auf den Grill, bis zur gewünschten Kerntemperatur.

Rezept drucken
Fetacreme
Eine kräftig schmeckende Creme, die als Beilage oder Dipp für diverse Fleischsorten, wie bspw. Schweinefilet, genutzt werden kann. Natürlich schmeckt die Creme auch auf Brot.
Küchenstil Mediterran
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Fetakäse
  • Olivenöl
  • Milch
  • 2-6 Zehen Knoblauch
  • Feta-/Gyros Gewürz
Benötigt:
  • (Stab-)Mixer
Küchenstil Mediterran
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Fetakäse
  • Olivenöl
  • Milch
  • 2-6 Zehen Knoblauch
  • Feta-/Gyros Gewürz
Benötigt:
  • (Stab-)Mixer
Anleitungen
  1. Den Feta in einen Mixbehälter bröseln
  2. Den Knoblauch Schälen und dazugeben
  3. einen Ordentlichen Schluck Milch dazugeben
  4. einen ordentlichen Schluck Olivenöl dazugeben
  5. gewürz nach eigenem belieben hinzugeben
  6. alles mit dem Mixer mixen
Rezept Hinweise

Die Creme am besten im Kühlschrank kalt stellen und ziehen lassen.

Rezept drucken
Hähnchen-Apfel-Spieße
Hähnchen-Apfel-Spieße sind eine schnelle und leckere Möglichkeit eine Mahlzeit auf dem Grill zuzubereiten. Durch die Fruchtigkeit der Äpfel mit der Leichtigkeit des Hähnchenfleisches kombiniert, eignet sich dieses Gericht wunderbar für heiße Tage im Sommer.
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Hähnchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Zutaten
  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 2 Apfel
  • 2-3 EL Tennessee Teardown Ankerkraut
  • 4 EL Olivenöl
  • Honig
  • Sesamkörner
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Hähnchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Zutaten
  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 2 Apfel
  • 2-3 EL Tennessee Teardown Ankerkraut
  • 4 EL Olivenöl
  • Honig
  • Sesamkörner
Anleitungen
  1. Zunächst den Rub und das Olivenöl in einer Schale vermengen. Die Schale sollte genügend Platz für das Hähnchenfleisch bieten.
  2. Die Hähnchenbrustfilets waschen, mit Küchenpapier abtupfen und gleichmäßig in etwa 3 cm große Stücke schneiden.
  3. Das Hähnchenfleisch wird in die Marinade gegeben und gut durchgemengt, damit das Fleisch überall mariniert ist.
  4. Anschließend wird das Fleisch für etwa 2 Stunden mit der Schale in den Kühlschrank gestellt.
  5. Die Äpfel zunächst schälen und entkernen. Dann in Stücke Schneiden, die ähnlich der Größe der Hähnchenfleischstücke entsprechen.
  6. Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals durchmengen und dann in der Reihenfolge Apfel, Fleisch FLeisch, Apfel ... auf die Spieße stecken.
  7. Am Grill wird sowohl direkte als auch indirekte Hitze mit ca. 180° bis 200°C benötigt.
  8. Die Spieße etwa 3 bis 4 Minuten pro Seite über der direkten Hitze angrillen.
  9. Wenn das Fleisch schöne Röstaromen bekommen hat, die Spieße auf der indirekten Seite weiter garen.
  10. Hier werden die Spieße von allen Seiten mit dem Honig bestrichen und dann mit Sesamkörnern bestreut.
  11. Nach etwa weiteren 5 Minuten in der indirekten Zone sind die Hähnchen-Apfel-Spieße fertig und können serviert werden.

Rezept drucken
Mediterrane Schweineröllchen
Mediterrane Schweineröllchen, gefüllt mit Pesto, Basilikum und Mozzarella. Einfach, schnell und lecker!
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Mediterran, Schwein
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Schweineschnitzel
  • 2 Hände Basilikumblätter frisch, gewaschen
  • 1 Packung Mozzarella
  • rotes Pesto
  • Meersalz grob
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Zahnstocher zum fixieren
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Mediterran, Schwein
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Schweineschnitzel
  • 2 Hände Basilikumblätter frisch, gewaschen
  • 1 Packung Mozzarella
  • rotes Pesto
  • Meersalz grob
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • Zahnstocher zum fixieren
Anleitungen
  1. Als erstes werden die Schweineschnitzel geklopft und mit grobem Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreut.
    Schnweineschnitzel Klopfen und würzen
  2. Die Schnitzel mit Pesto bestreichen
  3. Das Basilikum klein hacken und gleichmäßig auf den Schnitzeln verteilen
  4. Den Mozarella in Streifen schneiden und ein bis zwei an den Enden der Schnitzel auflegen
  5. Die Schnitzel zu einer Rolle wickeln und mit den Zahnstochern fixieren.
  6. Den Grill vorheizen
  7. Die Röllchen bei direkter Hitze (180° C) grillen, bis sie eine schöne Bräunung aufweisen.
  8. weitere 5 Minuten bei indirekter Hitze grillen und der Käse schön verlaufen ist.
Rezept Hinweise

Wunderbar schmeckt eine selbstgemachte Barbecuesoße dazu!

Rezept drucken
Barbecue-Soße
Eine klassische Barbecuesoße auf Ketchup und Apfelbasis. Passt super zu vielen Gerichten.
Küchenstil Amerikanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
ml
Zutaten
  • 180 ml Apfelsaft
  • 125 ml Ketchup
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 TL Worcestersoße
  • 2 TL Sojasoße
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert
  • 1/2 TL Chilipulver
Küchenstil Amerikanisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
ml
Zutaten
  • 180 ml Apfelsaft
  • 125 ml Ketchup
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 TL Worcestersoße
  • 2 TL Sojasoße
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert
  • 1/2 TL Chilipulver
Anleitungen
  1. Alle Zutaten zusammen mischen, den Knoblauch fein geschnitten dazu geben.
  2. Alles miteinander aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ein wenig köcheln lassen
  3. Abkühlen lassen. Fertig.

Rezept drucken
Schwäbischer Kartoffelsalat
Menüart Beilage, Salat
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 2 kg Kartoffeln festkochend
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Brühwürfel
  • 3- 4 EL Apfelessig
  • 1/2 l Wasser
  • 2-3 EL Senf mild
  • 2-3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Menüart Beilage, Salat
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 2 kg Kartoffeln festkochend
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Brühwürfel
  • 3- 4 EL Apfelessig
  • 1/2 l Wasser
  • 2-3 EL Senf mild
  • 2-3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Zuerst werden die Kartoffeln in Wasser gekocht. Hierfür einen großen Topf nehmen, die Kartoffeln mit Schale hineingeben und mit kaltem Wasser bedecken und für ca. 40 Minuten kochen. Die Kartoffeln sind gar, sobald sie, wenn man mit einem Messer hinein sticht, alleine von diesem rutschen und nicht hängen bleiben.
  2. Parallel kann man bereits die Schalotten schälen und fein würfeln.
  3. Das verbleibende heiße Wasser abgießen, die Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen.
  4. Während die Kartoffeln abkühlen, in einem zweiten Topf die Soße zubereiten. Hierfür wird ca. ein halber Liter Wasser zum kochen gebracht.
  5. Der Brühwürfel wird darin aufgelöst und die Schalotten sowie der Essig ebenfalls in das Wasser gegeben.
  6. Danach kommt der Senf hinzu. Es empfiehlt sich diesen mittels eines Schneebesens zu verrühren.
  7. Abschließend noch Salz und Pfeffer dazu, abschmecken und fertig ist die Soße. Diese darf stark überwürzt schmecken. Denn die Kartoffeln nehmen sehr viel Salz und Essig auf.
  8. Jetzt kann es ans Kartoffel schälen gehen. Sind diese geschält, werden sie in Scheibchen geschnitten, in eine Schüssel gegeben und ein Teil der Soße wird darüber gegeben.
  9. Nun wird umgerührt und weiter Soße beigegeben. Richtig ist es, wenn der Kartoffelsalat das "schwätzen" beginnt beim umrühren, also ein schmatzendes Geräusch erzeugt.
Rezept Hinweise

Man sollte jetzt den Salat für etwa eine halbe Stunde ziehen lassen, dann nochmals abschmecken und bei Bedarf noch etwas von der Soße und evtl. Salz und Essig nachschütten.
Vor dem Servieren wird das Öl mit untergemengt.