Zu Neujahr haben wir Flammlachs zubreitet.

Die Flammlachsbretter hatten wir bereits vor einiger Zeit erworben.

Da die Lachsseite zu Groß für ein einzelnes Brett war, wurde sie kurzer Hand in der Mitte geteilt.

Die Bretter haben wir mit Distelöl* eingeölt, bevor wir den Lachs, bestreut mit groben Salz und Pfeffer, mittels der dafür vorgesehenen Klammern darauf angebracht haben.

Parallel dazu wurde bereits das Feuer in einer Feuerschale entfacht.

Nachdem das Feuer schön am brennen war, wurden die Bretter auf die Feuerschale gesteckt. Schon kurze Zeit später machte sich ein verführerisch leckerer Duft breit.

Nach ca. 60 – 70 Minuten konnte der Flammlachs mit Salat und Honig-Senf-Soße im Brötchen genossen werden.

Einfach immer wieder Lecker!

Vor kurzen haben wir uns ein Set Flammlachsbretter bestellt.
Inzwischen sind diese geliefert.

Der Einfachheit halber haben wir direkt ein 4er Set* bestellt.
Die Lieferung klappte, wie von Amazon bekannt, reibungslos und schnell.

Die vier Bretter wurden einzeln verpackt in einer großen Versandverpackung geliefert.

Das Material der Bretter sieht ordentlich verarbeitet aus. Die Klammern und Halterungen sehen stabil aus und sollten den vorgesehenen Zweck problemlos erfüllen können. Die Bretter sind glatt geschliffen und weißen keine Unebenheiten oder rauen Kanten auf.

Überraschend einfach ist die Handhabung der Bretter. Der Lachs bzw. generell der Fisch wird unter die Edelstahlhalterungen geklemmt. Hierfür hebt man die Halterung am einen Ende des Bretts leicht an und zieht das Brett aus der Führung. Der Fisch wird aufgelegt, die Halterung wieder angeklemmt.

Auch die Befestigung für den Grill oder die Feuerschale ist einfach gehalten. Zwei Metallstücke sind mit je einer Flügelmutter an einem Winkelprofil befestigt. Letzteres um schließt dann das Holzbrett.

Durch die Muttern lässt sich das Brett in jeglich gewünschter Neigung über der Feuerquelle montieren.

Vom Preis-Leistungsverhältnis ist das also eine vernünftige Alternative im Vergleich zu den hochpreisigen Brettern, bspw. von Axtschlag.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links